Donnerstag, 20. September 2018

Referate

Ist Burnout messbar?

Dr. med. Dieter Kissling

Dr. med. Dieter Kissling ist Facharzt für Allgemeine Innere Medizin und Arbeitsmedizin sowie Gründer und Leiter des ifa Instituts für Arbeitsmedizin in Baden. Das Unternehmen beschäftigt rund 115 Mitarbeitende und ist auf gesundheitsfördernde Projekte sowie die betriebsärztliche Betreuung von Firmen spezialisiert. Als Experte für Stressfolgeerkrankungen und Burnout ist Dr. med. Dieter Kissling unter anderem auch Betriebsarzt bei ABB Schweiz, GE Switzerland und Bombardier Schweiz.

Unser Körper im Alter – der letzte Verbündete

Prof. Dr. med. Hartmut Radebold

Hartmut Radebold, geboren 1935 in Berlin, ist Hochschullehrer, Autor und Arzt für Psychiatrie/Neurologie, Psychoanalyse und Psychotherapeutische Medizin, Lehr- und Kontrollanalytiker (DPV) und Altersforscher. Radebold gilt als Begründer und «Nestor der deutschsprachigen Psychotherapie Älterer». Nach dem Studium der Humanmedizin 1954 bis 1960 an der FU Berlin erfolgte die Weiterbildung zum Arzt für Psychiatrie/Neurologie an der Psychiatrischen Universitätsklinik der FU Berlin und die psychoanalytische Weiterbildung bei der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV). 1976 erfolgte die Berufung auf eine C4-Professur im FB 04 der Universität Kassel, ausserdem die Gründung der Interdisziplinären Arbeitsgruppe für angewandte Soziale Gerontologie (ASG).
2009 wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft Gerontopsychiatrie und -psychotherapie verliehen, zudem ist er Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse.

COVID-19
Information

Ihre Sicherheit steht für uns an erster Stelle

Wir sind auch in der derzeitigen Ausnahmesituation uneingeschränkt für Sie da! 

Als Listenspital und Kompetenzzentrum leisten wir einen Beitrag zur psychotherapeutisch-psychiatrischen Versorgung – gerade auch in Krisenzeiten, in denen die psychische Gesundheit noch stärker unter Druck geraten kann.

Unsere interdisziplinären Behandlungsangebote stehen Ihnen vollumfänglich zur Verfügung.

Die Sicherheit von Patientinnen und Patienten, Mitarbeitenden und Besuchern ist und bleibt für uns zentral. Folgende Punkte sind uns besonders wichtig. Das «Social Distancing» wird konsequent umgesetzt, auch die gebotenen Hygienemassnahmen sind selbstverständlich. Durch weitere organisatorische Massnahmen kann der Klinikalltag uneingeschränkt stattfinden.

Informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Massnahmen und nehmen Sie bei Fragen unverbindlich Kontakt mit uns auf. 

Wir sind gerne für Sie da – jederzeit.

AKTUELLE MASSNAHMEN