Fachanlass 18. September 2014

Macht Macht Krank

Druck am Arbeitsplatz - psychische Folgen für Führungskräfte und Mitarbeiter

 Nicht selten liegt in der von Leistungsdruck und Hektik geprägten Arbeitswelt zumindest ein Teil der Ursachen für eine psychische Erkrankung wie Depression oder Burnout. Drohender oder vollzogener Machtverlust, Umstrukturierungen oder andere negativ empfundene Veränderungen der Rahmenbedingungen können sowohl bei Führungskräften als auch bei Angestellten tiefe Spuren hinterlassen.

Entsprechend wichtig ist es, wie Arbeitgeber, Arbeitnehmer, das nähere Umfeld und letztendlich medizinische Fachleute mit diesem Thema umgehen. Diesem Aspekt widmen wir uns im Rahmen der nächsten Veranstaltung des Aadorfer Fachforums Psychotherapie, zu welcher wir Sie herzlich einladen.

Dr.med.Ursula Schütze-Kreilkamp befasst sich in ihrem Vortrag mit den Auswirkungen von Macht auf die Psyche. Dr. med. Dieter Kissling nähert sich aus der Sicht der Arbeitsmedizin der Frage, ob Führung ausbrennt. Und Prof.Dr.phil.Dieter Frey referiert über die Potenziale und Gefahren von Führung und Macht.

Wir freuen uns, Sie am 18. September 2014 im Zürcher Lake Side begrüssen zu dürfen, und sind überzeugt, dass Sie einen Einblick in die Materie und praxisrelevante Erkenntnisse gewinnen werden.

COVID-19
Information

Ihre Sicherheit steht für uns an erster Stelle

Wir sind auch in der derzeitigen Ausnahmesituation uneingeschränkt für Sie da! 

Als Listenspital und Kompetenzzentrum leisten wir einen Beitrag zur psychotherapeutisch-psychiatrischen Versorgung – gerade auch in Krisenzeiten, in denen die psychische Gesundheit noch stärker unter Druck geraten kann.

Unsere interdisziplinären Behandlungsangebote stehen Ihnen vollumfänglich zur Verfügung.

Die Sicherheit von Patientinnen und Patienten, Mitarbeitenden und Besuchern ist und bleibt für uns zentral. Folgende Punkte sind uns besonders wichtig. Das «Social Distancing» wird konsequent umgesetzt, auch die gebotenen Hygienemassnahmen sind selbstverständlich. Durch weitere organisatorische Massnahmen kann der Klinikalltag uneingeschränkt stattfinden.

Informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Massnahmen und nehmen Sie bei Fragen unverbindlich Kontakt mit uns auf. 

Wir sind gerne für Sie da – jederzeit.

AKTUELLE MASSNAHMEN